Ein zusammenkopiertes White Paper, ein mittelmäßig durchdachter Use-Case, dazu ein bisschen Marketing – fertig ist die Geldmaschine. So sind die Gedanken hinter vielen ICOs, die den Markt bislang überschwemmt haben. 50 % scheitern in den ersten Monaten. Das Hauptproblem ist hier fehlende Regulierung.

Der momentane ICO-Markt wäre der Traum von Jordan Belfort gewesen (Wolf of Wallstreet, welcher vor Jahren ein Vermögen mit IPO Handel und Pump and Dump “ergaunert” hatte). Insiderhandel ist hier momentan kein Problem und mit einer Verurteilung praktisch nicht zu rechnen.

Dieser ICO Zustand erinnert an den Finanzmarkt der 70er- und 80er-Jahre, als der Handel mit Insider-Informationen eine gängige Praxis war. Erst mit den Regulierungen konnte man den Markt bändigen, gleiches könnte auch mit dem ICO-Markt passieren ohne die Innovation zu bremsen.

Link: https://www.btc-echo.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment