Blockchain und Skalierbarkeit

Eine der herausragenden Eigenschaften von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist es, ein dezentrales elektronisches Geldsystem zu sein. Eine Bezahlmöglichkeit also, die ohne Mittelsmänner, Banken und sonstige Institutionen auskommt. Doch hat die Dezentralität seinen Preis: in der Skalierbarkeit.

<strong>Teurer Kaffee</strong>

Zu technisch? Hier kann man das oft angeführte Kaffeebeispiel zu Rate ziehen. Will ich meinen Kaffee mit einer Bitcoin-Transaktion begleichen, muss die Transaktion in einem Block gespeichert werden.

In Zeiten hoher Bitcoin-Nutzung gibt es jedoch viele Transaktionen, die in einem Block gespeichert werden müssen – und die Bezahlung für besagten Kaffee ist eine davon.

Käufer und Verkäufer stehen jetzt vor einer Wahl zwischen drei Übeln:

  • Den Kunden so lange warten lassen, bis die Transaktion in der Blockchain gespeichert ist. Doch das verbietet sich spätestens beim Kaffee to go.
  • Vom Kunden eine hohe Transaktionsgebühr zu verlangen, damit der Bezahlvorgang möglichst im nächsten Block in der Blockchain gespeichert ist, schließt sich auch aus: Die Transaktionskosten wären höher als der Kaffee selbst.
  • Häufig greifen Verkäufer deshalb zur eher unschönen Lösung, dass man eine Transaktion ohne Bestätigung in der Hoffnung akzeptiert, dass diese bald in der Blockchain gespeichert ist. Prinzipiell hat sich das bewährt, aber erstens könnten das Betrüger ausnutzen, zweitens wird der Mempool nach zwei Wochen geleert. Sollte die eigene Transaktion also nach zwei Wochen immer noch nicht bestätigt worden sein, hätte man den Kaffeeverkäufer um Geld betrogen.

Die Bitcoin-Blockchain hat also Probleme, die Größenanordnung anzupassen – das Problem der Skalierung. Keinesfalls ist die Bitcoin-Blockchain jedoch die einzige Kryptowährung, die mit diesem und anderen Problemen zu kämpfen hat. Momentan ist die Anzahl der unbestätigten Transaktionen beispielsweise bei Ethereum um den Faktor vier höher. Andere Netzwerke, die möglicherweise weniger unbestätigte Transaktionen haben, müssen in ihrer Gesamtzahl weniger Transaktionen bewältigen als Bitcoin.

Link: <a href=”https://www.btc-echo.de/der-preis-der-dezentralitaet-blockchain-und-skalierbarkeit/” target=”_blank” rel=”noopener”>https://www.btc-echo.de/</a>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment